ecoQ CoolAir 10
  • Mobiles Klimagerät für Räume bis 30 m²
  • Energieklasse A
  • Inkl. Fernbedienung
CHF 549.00

Argo Iro Plus
  • 3.5 kW Kühlleistung
  • Energieeffizienzklasse A
  • Zum Kühlen, Entfeuchten, Heizen &...
CHF 799.00

ecoQ CoolAir 8
  • Mobiles Klimagerät für Räume bis 20 m²
  • Energieklasse A
  • Inkl. Fernbedienung
CHF 429.00

ecoQ CoolAir 12
  • Mobiles Klimagerät für Räume bis 36 m²
  • Energieklasse A
  • Inkl. Fernbedienung
CHF 699.00

Argo Ulisse 13 DCI eco
Ausverkauft bis 2023
  • Mobile Split-Klimaanlage
  • Energieklasse A
  • Geeignet für Räume bis...
CHF 2'590.00

Zeige 1 - 5 von 5 Artikel

Klimageräte

Klimageräte

Wenn draussen die Temperaturen steigen, heizen die Wohnräume innerhalb kurzer Zeit schnell auf. Im Sommer wird es schwer, ein angenehmes Klima in den Wohnräumen zu halten. Daher sind Klimaanlagen zu einem allgegenwärtigen Teil unseres täglichen Lebens geworden.

Für die Klimatisierung von Räumlichkeiten gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen gibt es die fix installierten, zentralen Klimaanlagen zum anderen mobile Klimageräte in Form von Monoblock- und Split-Klimaanlagen. Diese sorgen nicht nur für schnelle Abkühlung, sondern senken auch die Luftfeuchtigkeit.

Arten der Klimatisierung

Zentrale Klimaanlage

Fix installierte zentrale Klimaanlagen findet man vor allem in öffentlichen Gebäuden. Hier wird die Klimaanlage an einem zentralen Ort aufgestellt und durch die Lüftung wird die gekühlte Luft in die einzelnen Räume geleitet.

Mobile Klimaanlagen

In Privathaushalten ist die zentrale Klimatisierung auch möglich, jedoch lohnt es sich nur in bestimmten Fällen. Daher greifen Privathaushalte vor allem gern auf mobile Klimageräte zu. Ein Timer ermöglicht es Ihnen das Klimagerät auf feste Laufzeiten zu programmieren. Durch die komfortable Bedienung und die wegfallende Notwendigkeit der Installation, eignet sich mobile Klimageräte vor allem für eine schnelle Kühlung und Entfeuchtung zuhause.

Monoblock-Klimageräte

Monoblock-Klimaanlagen sind kompakte, mobile Geräte, die man mühelos von Raum zu Raum bewegen und mit einem Stromnetz verbinden kann. Wie man aus dem Namen entziehen kann, handelt es sich bei einem Monoblock-Gerät um ein einziges Hauptgerät.

Dieser saugt die warme Luft aus dem Raum ab und verwendet ein chemisches Kühlmittel, um die Raumluft herunter zu temperieren. Dabei wird die entstehende Abwärme über einen Schlauch durch ein gekipptes Fenster nach aussen geleitet. Um zu verhindern, dass bei gekipptem Fenster wieder warme Luft hereinströmt, ist es wichtig, die Fenster gut abzudichten. Dafür bietet ecofort den ecoQ Hot Air Stop zur Abdichtung des Fensters an.

Bei Monoblock-Geräten ist in der Regel keine komplexe Installation erforderlich, daher macht der Einsatz zur temporären Kühlung hier Sinn. Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zu fix installierten Klimaanlagen mit Ausseneinheit gering.

Da sich der Kompressor im Inneren des Geräts befindet, sind Monoblock-Klimageräte lauter im Betrieb als z.B. Split-Klimaanlagen. Für geräuschempfindliche Menschen ist es daher ratsam, den Raum vorher zu kühlen.

ecoQ CoolAir Serie

Mit einem ecoQ CoolAir Klimagerät kühlen Sie den Raum auf einfache Art und Weise auf die gewünschte Temperatur. Die kompakte Grösse und das leichte Gewicht sorgen für eine gute Mobilität und Platzeinsparung. Je nach Raumgrösse des Einsatzortes, stehen verschiedene Modelle zur Auswahl. Alle Modelle ansehen: ecoQ CoolAir Klimageräte

Split-Klimaanlagen

Split-Klimaanlagen bestehen aus zwei Einheiten, aus einem Innen- und einem Aussengerät. Diese sind durch eine Leitung miteinander verbunden. Das Innengerät kühlt und entfeuchtet die Luft. Das Aussengerät gibt die abfallende thermische Energie mit dem eingebauten Kühlkompressor nach aussen ab. Dieser Kreislauf wiederholt sich so lange, bis die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist, danach schaltet es ab.

Split-Klimaanlage haben zum Vorteil, dass Sie von einem deutlich leiseren Betriebsgeräusch profitieren, da die primäre Lärmquelle sich im Aussengerät befindet. So kann ein Split-Klimagerät nachts im Schlafzimmer für angenehme Temperaturen sorgen, ohne dabei mit Betriebsgeräuschen zu stören.

Split-Klimaanlagen haben zudem eine höhere Kühlleistung sowie bessere Energie-Effizienz im Vergleich zu Monoblock-Geräten. Jedoch ist die Montage einer Split-Klimaanlage aufwendiger, da eine Wanddurchbohrung für die Verbindung der beiden Einheiten erforderlich ist. Dies braucht in der Regel professionelle Hilfe. Auch sind sie preislich in einem höheren Segment angeordnet.

Sie brauchen ein Klimagerät? Was Sie vor dem Kauf wissen sollten

Für eine effektive Temperaturregulierung ist es wichtig, dass auf die Raumgrösse, Lage des Raumes, Leistung und Energieeffizienz geachtet wird.

Lage des Raumes

Auch wenn Sie eine Klimaanlage mit der Kühlleistung entsprechend der Raumgrösse haben, sollten weitere Einflussfaktoren, die die Leistung beeinflussen, nicht vergessen werden. So spielt die Lage und Ausrichtung des Raums sowie zusätzliche Wärmequellen eine Rolle.

Räume im Dachgeschoss, mit altem Mauerwerk, mit hohen Decken oder Räume, die starken Sonnenstrahlen ausgesetzt brauchen eine stärkere Leistung unabhängig von ihrer Raumgrösse. Möchte man ein Klimagerät in Büroräumen einsetzen müssen gegebenenfalls Geräte wie Computer und Drucker mit einberechnet werden, da diese auch Wärme abgeben. Zudem muss auch die Anzahl an Personen im Raum berücksichtigt werden, da jeder Mensch im Schnitt 80 Watt Wärme ausstrahlt. In all den oben genannten Fällen ist es ratsam das nächst grössere Gerät zu wählen, um den Komfort zu gewährleisten.

Welche Klimaanlage für welche Raumgrösse?

Um die gewünschte Kühlung zu erhalten, muss die Kühlleistung entsprechend auf die Raumgrösse ausgerichtet sein. Um ein Wohn- oder Schlafzimmer in der Grösse von 25 m² abzukühlen, wäre eine Kühlleistung von 1900 Watt bzw. 6400 BTI/h erforderlich. Wie Sie das berechnen können, erfahren Sie hier.

Welche Kühlleistung brauche ich?

Für die richtige Kühlleistung muss man sich mit der Masseinheit BTU beschäftigen. BTU bedeutet «British Thermal Unit» und dient als Masseinheit für die Kühlleistung von Klimageräten pro Stunde.

Jeder BTU-Wert entspricht einer bestimmten Raumgrösse für die Kühlung. Im Allgemeinen benötigt ein Klimagerät etwa 20-25 BTU pro Quadratmeter Wohnfläche. So entsprechen 1000 BTU/h umgerechnet 293 Watt pro Stunde. D.h. je grösser der zu kühlende Raum ist, desto grösser sollte die Kühlleistung (BTU/h) sein.

Wie berechne ich die benötigte Kühlleistung?

Den Bedarf an Watt und BTU für ein Klimagerät können Sie ermitteln, indem Sie als allgemeine Faustregel pro Kubikmeter Volumen 40 Watt Leistung einrechnen. Für einen Raum mit 90 m³ Raumvolumen ergibt sich somit folgende benötigte Leistung in Watt:

Beispiel: 90 m³ x 40 W = 3.600 W

Für die Umrechnung in BTU/h teilen Sie das Ergebnis durch 293 und multiplizieren es mit 1000. Somit ergibt sich für das obenstehende Beispiel ein Bedarf an Leistung von mindestens 12‘000 BTU/h.

Nicht mit eingerechnet sind aber die weiteren potenziellen Wärmequellen. Deshalb gilt, lieber nicht zu knapp kalkulieren.

Energieeffizienz - wie effizient muss ein Klimagerät sein?

Geräte der Energieeffizienzklasse A oder höher sind aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs zu bevorzugen. Je nach Typ verbrauchen Geräte der Klasse A 11 – 15% weniger Energie als z.B. ein Gerät der Klasse C.

Welches Kältemittel wird verwendet?

R290 ist die technische Bezeichnung für Propangas. Dieses brennbare Gas zählt zu den natürlichen Kältemittel, welches aufgrund seiner Eigenschaften als umweltfreundlich eingestuft wird.

Propan verursacht geringere Emissionen, ist effizient und einfach im Einsatz. Es ist unbegrenzt verfügbar und damit zukunftssicher. Aufgrund seiner unbegrenzten Verfügbarkeit ist es daher auch preisgünstiger als andere Kältemittel.

Installation

Bei Monoblock- Klimageräten handelt es sich um ein einziges Hauptgerät. Der Aufbau, sowie die Mobilität des Geräts ermöglicht einen flexiblen Einsatz. Diese brauchen keine Installation, sondern lediglich eine Steckdose für den Stromanschluss und eine Öffnung zum Abführen der Wärme.

Split-Klimageräte dagegen bestehen aus zwei Einheiten, welche durch eine Leitung miteinander verbunden sind. Für die Verbindung zwischen Innen- und Ausseneinheit benötigen die meisten Split-Klimageräte eine professionelle Installation.

Gibt es Klimageräte ohne Schlauch?

Klimageräte ohne Abluftschlauch gibt es nicht. Diese Art von Klimatisierung ist nichts anderes als Ventilatoren mit Luft¬befeuchtung. Der Kühleffekt wird durch eingesetzte Kühlmittel wie Eis, Wasser oder Kühlakkus und einem gleichzeitigen Luftstrom eines Ventilators hervorgerufen. Auch wenn es auf der Haut als kühlend wahrgenommen wird, eine tatsächliche Temperatursenkung findet kaum bis gar nicht statt.

Stattdessen wird durch das Versprühen von Wasser die Feuchtigkeit im Raum erhöht. Möchten Sie also die Temperatur in Ihren Raum effektiv senken, dann benötigen sie eine Klimaanlage und diese kommt immer mit einem Abluftschlauch.

Gibt es leise Klimaanlagen?

Leise ist immer eine Frage des subjektiven Empfindens. Es ist klar, dass das Kühlaggregat und das Gebläse immer mit Geräuschen verbunden ist. So werden die leisesten Monoblock-Geräte mit 55-70 Dezibel bereits als laut eingestuft. Dieser Geräuschpegel kann mit normalem Strassenverkehr verglichen werden. Split-Klimaanlagen sind leiser, da Kompressor und Gebläse räumlich voneinander getrennt sind.

Auch wenn sie nicht Temperatur nicht absenken, bieten Ventilatoren mit Gleichstrom-Motor vor allem nachts eine gute Alternative. Diese sind nicht nur leiser als jede Klimaanlage, sondern haben einen deutlich leiseren und energieeffizienteren Betrieb als alle anderen herkömmlichen Ventilatoren.

Der Geräuschpegel des Meaco Air360° und des ecoQ SilentAir Uno beginnt bei nur 20 Dezibel, was vergleichbar mit Flüstern ist. Somit sind diese Ventilatoren ultra-leise und die ideale Lösung für im Schlafzimmer. Für seinen besonders leisen Geräuschpegel wurde der Meaco Air 360° und Air360° Stand mit dem renommierten Quiet Mark Award ausgezeichnet und wurde für seine starke Leistung Testsieger 2020 bzw. 2022 bei Stiftung Warentest.