Spezielle Anforderungen

Anschluss

Absicherung

Veab BX 2E -10%
Aktion
Nur bis am
04.01
Veab BX 2E
Dieses hochwertige Gerät aus dem Hause Veab ist für den professionellen, aber auch privaten Universalgebrauch...
CHF 268.20 CHF 298.00

Veab KX 2 -10%
Aktion
Nur bis am
04.01
Veab KX 2
Dieser kompakte und handliche Elektro Heizlüfter aus dem Hause Veab ist vor allem für den privaten Universalgebrauch...
CHF 161.10 CHF 179.00

Veab ENV-L
  • Elektro-Heizlüfter mit Wandhalterung
  • Leistungsstufen von 2 bis zu 15 kW
  • Inkl. externer...
CHF 549.00

Veab BX 5E
5 kW Heizlüfter. Dieses hochwertige Gerät aus dem Hause Veab ist für den professionellen, aber auch privaten...
CHF 389.00

Veab BX 9SE / BX 9AE
Leistungsstarker 9kW Heizlüfter. Dieses hochwertige Gerät aus dem Hause Veab ist für den professionellen, aber auch...
CHF 489.00

Robust H -20%
Aktion
Nur bis am
04.01
Veab Robust H9 (Hochtemperatur Heizlüfter)
  • Qualitätsprodukt aus Schweden
  • Für starke Hitzebelastung während des Betriebs
  • Optimal...
CHF 1'832.00 CHF 2'290.00

Veab BX 5E -25%
Ausverkauf
Veab BX 15E
Leistungsstarker 15kW Heizlüfter. Dieses hochwertige Gerät aus dem Hause Veab ist vor allem für den professionellen...
CHF 591.75 CHF 789.00

Heizlüfter Robust C mit Korrosionsschutz -20%
Aktion
Nur bis am
04.01
Veab Robust C (korrosionsgefährdete Umgebung)
Die Robust C Serie ist speziell isoliert und geschützt, weshalb die Geräte auch bei starker Korrosionsbelastung...
CHF 1'944.00 CHF 2'430.00

Veab Robust F (für feuergefährdete Umgebung)
Die Robust F Serie ist besonders für brandgefährdete Arbeitsumgebungen konzipiert. Zugelassen für Bereiche, die wegen...
CHF 1'290.00

Zeige 1 - 9 von 9 Artikel

Heizlüfter

Was ist ein Heizlüfter?

Heizlüfter sind elektrische Direktheizungen, welche als Zusatzbeheizung für Wohnräume dienen. Sie geben schnell der Umgebung gleichmässige warme Luft ab und sorgen in kurzer Zeit für behagliche Wärme. Gerade Räume, welche über keine eigene Heizung verfügen oder in Situationen, wo schnelle Wärme gefragt ist, bieten sie eine gute, mobile Alternative. In Privathaushalten oder im Büro kommen elektrische Heizgeräte vor allem in der Winterzeit als Übergangs- oder Zusatzheizung zum Einsatz. Auch kann man sie als Frostwächter in Kellerräumen oder Abstellkammern verwenden.

Einsatzbereiche

Elektro-Heizlüfter sind bestens geeignet für die Beschleunigung der Bautrocknung, als Bauheizung (Beheizung von Baustellen), als Frostschutz, für das Beheizen von Gewächshäusern, als provisorische Heizung für Zelte und vieles mehr.

Wie funktioniert ein Heizlüfter?

Heizlüfter bestehen aus zahlreichen hochwertigen Komponenten. Das Funktionsprinzip ist vergleichbar mit einem Haarföhn. Die Luft wird mittels eines elektrischen Heizelementes erwärmt. Der Ventilator befindet sich ebenfalls im Inneren des Heizlüfters und verteilt die Wärme in den Raum. Das Thermostat misst die Umgebungstemperatur und arbeitet auf diese hin. Ist die gewünschte Temperatur erreicht, schaltet sich das Gerät automatisch aus. Während einfache Geräte nur mit einer Ein-/Aus-Funktion ausgestattet sind, bieten Heizlüfter mit Sonderausstattungen wie Thermostat, Zeitschaltuhr und Fernbedienung einen hohen Komfort. Heizlüfter dürfen nicht mit dem Heizstrahler verwechselt werden, denn diese blasen keine Luft in den Raum, sondern wärmen per Strahlung.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Sie sind günstig in der Anschaffung, mobil und schnell in Betrieb zu nehmen. Daher werden sie überwiegend als Zusatzheizung oder sporadisch genutzte Heizquelle eingesetzt, wie in der Werkstatt, im Wintergarten oder anderen unzureichend geheizten Räumen. Da sie bei langen Nutzungszeiten hohe Kosten verursachen, eignen sie sich vor allem für Räume, die selten über eine permanente Heizmöglichkeit verfügen.

Wie lange dauert es, bis der Heizlüfter wärmt?

Der Vorteil von Heizlüftern ist, dass diese schnell warme Luft abgeben. Wann der Raum eine angenehme Wärme hat, hängt von der Grösse des Raumes ab. Je nach Grösse und Leistung dauert es zwischen 10 und 30 Minuten.

Wie lange sollte ein Heizlüfter laufen?

Aus technischer Sicht kann ein Heizlüfter auch im Dauerbetrieb laufen, doch aufgrund des Stromverbrauchs sind sie nicht für den Dauerbetrieb zu empfehlen. Wichtig ist, dass der Heizlüfter so lange läuft, bis sie ihre gewünschte Temperatur erreichen.

Hochwertige Heizlüfter aus Schweden

ecofort bietet hochwertige Elektro Heizlüfter, optimal als Notheizung, Frostschutz, als provisorische Heizung und für die Bauaustrocknung. Das folgende Video zeigt die Heizlüfter von Veab

Absicherung: Tipp

Elektrische Heizlüfter bis 2 kW Leistung, werden an eine herkömmliche 230V Steckdose angeschlossen.

Heizlüfter ab 3 KW Leistung benötigen einen 400V Starkstromanschluss und eine der Leistung entsprechend hohe Absicherung. BILD

Folgende elektrische Absicherung wird für den Betrieb benötigt:

Nutzen Sie die Auswahlhilfe um den passenden Heizlüfter zu finden.

Heizlüfter besser als Gasheizungen?

In der Anschaffung und der Kosteneffizienz sind Stromheizungen günstiger, während die Betriebskosten bei Gasheizungen in der Regel niedriger ausfallen. Zu den Betriebskosten zählen auch die regelmässigen Wartungskosten bei Gasheizungen, was Heizen mit Strom entfällt, da diese Art der Beheizung abgasfrei ist. Solange eine Kilowattstunde Gas günstiger ist als eine Kilowattstunde Strom, sind Gasheizungen im Betrieb günstiger. Daher sind Heizlüfter eher für die zusätzliche Erwärmung oder den temporären Einsatz geeignet.

Beheizung von hohen Hallen

Hohe Räume oder schlechte Isolation? Die Warmluft der Heizlüfter steigt nach oben was zu einem massiven Wärmeverlust führen kann. Bei Räumen oder Hallen ab 3 Meter Höhe oder bei schlechter Isolation empfiehlt es sich deshalb, die effizienteren Infrarot-Heizstrahler (z.B. Helios Titan) den Heizlüftern vorzuziehen.

Heizlüfter gegen Bettwanzen

Um Bettwanzen erfolgreich zu bekämpfen, ist es hilfreicher, eine für sie lebensunfähige Umgebung zu schaffen. Da sie zu grossen Teilen aus Proteinen bestehen, sind sie bei einer Temperatur von über 42 °C nicht mehr überlebensfähig. Für diesen Zweck wird der Hochtemperatur-Heizlüfter Veab Robust verwendet. So können Bettwanzen, Milben, Käfer, Larven und deren gelegte Eier geruchlos und effektiv vernichtet werden.

Kann ein Heizlüfter überhitzen?

Beim Betrieb ist zu beachten, dass das Gerät freisteht und der Luftstrom nicht behindert wird. Wenn Stauwärme entsteht, schaltet das Gerät in der Regel automatisch ab, kann aber auch in Ausnahmefällen zu Bränden führen. Wichtig ist auch, dass Heizlüfter sicher stehen und mit einem Kippschutz ausgestattet sind.

Sind Heizlüfter laut?

Das Gebläse hat in etwa die gleiche Lautstärke, wie ein durchschnittlicher Ventilator oder Föhn. Je nach Art und Hersteller ist die Lautstärke somit verschieden. In der Regel haben sie eine Lautstärke von 50 Dezibel, leise sind die unter 40 Dezibel. Wenn die Nebengeräusche und das Gebläse Sie stört, ist eine Infrarotheizung als Zusatzbeheizung die bessere Wahl.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Beim Kauf eines Heizlüfters sollte der Einsatzbereich, die (Heiz-)Leistung, die Sicherheitseinrichtungen und Bedienung berücksichtigt werden. Wollen Sie damit nur gelegentlich mal einen Raum erwärmen, reicht ein einfacher und normaler Heizlüfter aus. Bei häufigerem Gebrauch und für eine geräuscharme Beheizung eignet sich ein Keramikheizlüfter oder Infrarotheizungen besser.

Einsatzbereich

Prinzipiell sind Heizlüfter überall einsetzbar. Lediglich eine Steckdose muss vorhanden sein und die richtige Leistung passend zu der Raumgrösse. Möchten Sie den Heizlüfter im Badezimmer nutzen, dann achten Sie auf den Vermerk «Spritzwasserschutz», um die allgemeine Sicherheit zu wahren.

Wie muss die Heizleistung sein?

Bei isolierten Räumen braucht man pro Quadratmeter 60-70 Watt. Bei schlecht isolierten Räumen 90 Watt pro Quadratmeter. Also würde ein Heizlüfter von 1600 Watt für einen gut isolierten Raum von 20 Quadratmeter ausreichen. Ein schlecht isolierter Raum derselben Grösse benötigt 2400 Watt.

Leistung

Ein guter Heizlüfter zeichnet sich durch seine Stufenregelung aus, bei der man die Gebläsestärke einstellen kann. Für mehr Effizienz sollte das Gerät mit einem Thermostaten ausgestattet sein. Der Thermostat hat den Vorteil, dass das Gerät bei der gewünschten Temperatur automatisch abschaltet.

Kippschutzfunktion

Heizlüfter sollten über einen sogenannten Kippschutzfunktion verfügen. Gerade in Haushalten mit Kindern könnte das Gerät umkippen und im schlimmsten Fall einen Brand auslösen. Ein Heizlüfter mit einem Kippschutz wird in solchen Fällen automatisch deaktiviert.